Tipps zur Pflege von Massivholzprodukten

Tipps und Tricks für die richtige Pflege unserer Massivholz-Produkte

Tipps und Tricks für die richtige Pflege unserer Massivholz-Produkte

So bleiben deine Massivholzmöbel und Schneidebretter besonders lange schön:

Massivholzprodukte sind nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch äußerst langlebig und robust. Mit der richtigen Pflege können Schneidebretter aus Massivholz, sowie Massivholz-Möbel, wie Betten und Sideboards lange Zeit in bestem Zustand bleiben. Hier sind einige bewährte Pflegetipps, um die Lebensdauer deiner Massivholzprodukte zu verlängern und ihre Schönheit zu bewahren.

Pflege von Schneidebrettern aus Massivholz.

Ein Schneidebrett aus Massivholz ist nicht nur ein funktionales Küchenwerkzeug, sondern auch ein Schmuckstück in jeder Küche. Sie sind für Messer aller Art geeignet und schonen sogar deren scharfe Klingen. Damit es dir lange gute Dienste leistet und seine Schönheit behält, solltest du die folgenden Pflegehinweise beachten:

Reinigung nach der Benutzung:

Um dein Schneidebrett hygienisch und in Form zu halten, ist die richtige Reinigung nach jeder Benutzung entscheidend:

Nach dem Schneiden von Fleisch oder Fisch:

Wasche das Schneidebrett beidseitig mit heißem Wasser ab. Dies verhindert, dass sich das Brett beim Trocknen verzieht.

Gleichmäßiges Trocknen:

Stelle das Brett nach dem Waschen hochkant und gut hinterlüftet an eine Wand. Dadurch trocknet es gleichmäßig und bleibt formstabil.

Intensive Aromen:

Nach dem Schneiden von stark aromatischen Lebensmitteln wie Zwiebeln oder Knoblauch solltest du das Brett sofort abspülen. Bei anhaltendem Geruch hilft das Einreiben mit Natron. Lass das Natron kurz einwirken und spül es dann gründlich ab.

Einige grundlegende Regeln, um die Lebensdauer deines Schneidebretts zu verlängern:

Niemals in die Spülmaschine!

Stecke dein Schneidebrett niemals in die Spülmaschine. Die Hitze und Feuchtigkeit können das Holz beschädigen und es verformen.

Gebrauchsspuren beseitigen:

Bei starken Gebrauchsspuren oder Verfärbungen kannst du das Brett mit 120er Schleifpapier abschleifen. Vergesse aber nicht, es danach wieder einzuölen, dadurch erneuerst du die Schutzschicht. Wie du das richtig machst und welches Öl du am besten verwenden solltest, dazu kommen wir jetzt.

Nicht vergessen, einölen!

Das Einölen des Schneidebretts ist ein wesentlicher Schritt in der Pflege, um das Holz vor Feuchtigkeit und Verunreinigungen zu schützen:

Warum solltest du dein Schneidebrett regelmäßig einölen?

Mit der Zeit nutzt sich die Schutzschicht, welche aus lebensmittelfreundlichem Leinöl besteht, ab. Regelmäßiges Nachölen ist daher wichtig, um das Holz zu schützen und seine Langlebigkeit zu gewährleisten.

Welches Öl solltest du verwenden?

Verwende trocknende Öle wie Leinöl oder Walnussöl. Diese Öle trocknen durch die Luft ab und werden nicht ranzig. Trage das Öl sparsam und gleichmäßig auf das gereinigte und getrocknete Brett auf.

Mit diesen einfachen, aber effektiven Pflegemaßnahmen bleibt dein Schneidebrett aus Massivholz über viele Jahre hinweg ein treuer Begleiter in deiner Küche. So kannst du nicht nur die Funktionalität, sondern auch die natürliche Schönheit des Holzes bewahren. 

Pflege von Betten und Sideboards aus Massivholz.

Auch Massivholzmöbel wie Betten und Sideboards können dir bei richtiger Pflege über viele, viele Jahre Freude bereiten. Hier sind einige Tipps zur Reinigung und Pflege:

Reinigung:

Bei geringer Verschmutzung reicht es, die Oberflächen mit einem leicht feuchten Baumwolltuch in Längsrichtung des Holzes abzuwischen. Trockne die Oberfläche anschließend mit einem Trockentuch ab.

Ist dein Massivholz-Bett oder Sideboard jedoch stärker verschmutzt, dann verwendest du am besten eine Natronlauge aus Naturseife, Neutralreiniger oder professionelle Holzreiniger.

Pflege mit Öl:

Massivholzmöbel sollten idealerweise einmal im Jahr nachbehandelt werden. Dadurch bleibt die Oberfläche widerstandsfähig und die Maserung des Holzes kommt schön zur Geltung.

Achte darauf, Gegenstände wie Flaschen oder Gläser nicht direkt auf der Holzoberfläche abzustellen, sondern verwende Untersetzer, um Abdrücke zu vermeiden. Außerdem sollten Gegenstände generell nicht über längere Zeit an derselben Stelle stehen, um Verfärbungen im Holz, ausgelöst durch UV-Strahlung, zu vermeiden.

Schon gewusst? 

Du solltest niemals Mikrofasertücher verwenden, da diese feine Kratzer hinterlassen können.

Sei außerdem vorsichtig mit chemischen Reinigungsmitteln, da aggressive Inhaltsstoffe das Holz angreifen können. Verwende bei Unsicherheit am Besten professionelle Holzreiniger.

Darüber hinaus solltest du Holzoberflächen immer in Faserrichtung reinigen und ölen.

Mit diesen Pflegetipps kannst du sicherstellen, dass deine Massivholzprodukte lange Zeit in bestem Zustand bleiben, denn die richtige Pflege bewahrt nicht nur die Schönheit, sondern auch die Funktionalität und Lebensdauer deiner wertvollen Kanela Massivholzprodukte.

Lust auf mehr?

Dann schau dich doch mal bei unseren stilvollen und funktionalen Massivholzprodukten wie Betten, Sideboards  und  Schneidebretter um.

Weiterlesen

Massivholzmöbel und Nachhaltigkeit: Eine Win-Win-Situation

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung geprüft.

Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.